Dienstag, 25. August 2009

Aufsatz über die Folgen von Finanzmarktkrisen

Cecchetti, Kohler und Upper haben auf der Konferenz in Jackson Hole einen interessanten Aufsatz über die Folgen von Finanzkrisen vorgestellt. In Tabelle 1 fassen sie schön zusammen, über welche Wege Krisen im Finanzsystem die "Realwirtschaft" beeinflussen. Sie schließen, den Aufsatz mit der pessimistischen Aussage "Financial crises are more frequent than most people think, and they tend to losses that are much larger than one would hope.", aber auch mit der Schlussfolgerung aus einem ökonometrischen Modell, dass "for the current episode, some of the main crisis-affected economies will return to their pre-crisis level of GDP by the second half of 2010".

Die letzte Schlussfolgerung ist in meinen Augen etwas optimistisch! Für Deutschland gilt dies mit ziemlicher Sicherheit jedenfalls nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen