Freitag, 14. August 2009

Krise der Makroökonomik

Paul de Grauwe spricht im Bloomberg-Interview über die Krise der makroökonomischen Forschung. Über falsche Annahmen, fehlende Alternativmodelle und über "herding"-Effekte an den Finanzmärkten sowie Equilibrium- vs. Disequilibriummodelle.

Robert Lucas verteidigt im Economist die herkömmlichen Standardmodelle. Aber eher schwach finde ich...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen