Donnerstag, 10. September 2009

Buiter on Empirical Methods

Willem Buiter ist skeptisch, was den Nutzen von empirischen Methoden in den Wirtschaftswissenschaften angeht. Im Hinblick auf Prognosen merkt er an, dass "[t]he forecast itself is indeed likely to be much less important than the reasoning behind it".

Ein Punkt, der sich bei Journalisten und in der Öffentlichkeit durchsetzen sollte: Konjunkturprognosen sollten ex-post nicht (oder zumindest nur zum Teil) auf Basis "der Zahlen" sondern der zugrundeliegenen Argumentationslinie bewertet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen