Mittwoch, 2. September 2009

Warum wir alle Ebay hilflos ausgeliefert sind?

Darum. (Ein schönes Beispiel von ökonomischer Theorie in der Praxis.)

Kommentare:

chrislen hat gesagt…

Eine ungeklaerte Frage bleibt allerdings: Wenn die Preise bei Ebay ziwschen 20-70% ueber dem anderer Online-Auktionshaeuser liegen koennen, dann haetten Kaeufer definitiv einen Anreiz Ebay zu meiden. Auch wenn sich Online-Auktionspreise nur schwer einschaetzen lassen, da die Zahl der Mitbieter unbekannt ist, so muessten Ebay Kunden eigentlich wissen, dass die Zahl der Mitbieter bei anderen Auktionshaeusern geringer ist, und somit die Preise niedriger ausfallen.
Die Frage muesste also heissen, warum Kaeufer Ebay benutzen, obwohl sie woanders weniger bezahlen koennten.
Das sich auf lange Sicht ein Monopol herausbildet bezweifel ich allerdings nicht.

Jonas Dovern hat gesagt…

Auf ebay finden die Käufer mit Abstand das größte Angebot. Und dafür, dass sie nicht dutzende Plattformen abklappern müssen, um das richtige zu finden, sind sie anscheinend bereit, einen Aufschlag zu bezahlen. Allerdings finde ich die Höhe der erwähnten Aufschläge ziemlich groß...

Kommentar veröffentlichen