Montag, 5. Oktober 2009

Dividendenmoratorium für Banken

Axel Weber, Chef der Bundesbank, plädiert dafür, im Notfall Banken mit einem Verbot von Dividenenausschüttungen dazu zu zwingen, mehr Eigenkapital aufzubauen, sollten diese dies nicht von alleine tun.

J. Ackermann wird dazu zitiert:
"Man muss auch die Aktionäre zufriedenstellen."
Und Andreas Schmitz, Präsident des Bundesverbands deutscher Banken und Chef von HSBC Trinkaus & Burkhardt:
"Es ist die ureigenste Pflicht eines Vorstands, selbst zu erkennen, wenn er Gewinne einbehalten sollte. Da brauche ich keinen Hinweis von Herrn Professor Weber."
Da fragt man sich vor allem beim letzten Zitat, wie dann letztes Jahr Banken zuhauf vor der Insolvenz standen. Anscheinend hatten die Herren Banker jedenfalls bis dahin Schwierigkeiten einzuschätzen, wie viel Eigenkapital sie brauchen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen