Mittwoch, 27. Januar 2010

Banker in der Defensive

Anscheinend kristallisiert sich in Davos eine schon fast breite Mehrheit für ein neues Finanzregulierungssystem heraus. Und die Bankenvertreter mit ihrer Wird-schon-nicht-wieder-so-schlimm-kommen-auch-wenn-wir-nicht-viel-stärker-reguliert-werden-Haltung scheinen nur noch wenig Gehör zu finden.

Aber vielleicht ist das auch nur Wunschdenken der Akteuere außerhalb des politischen Prozesses und am Ende ist die Finanzlobby doch zu start - und der Sachverstand auf Seiten der Regierungen zu schwach, um sich nicht über den Tisch ziehen zu lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen