Dienstag, 5. Januar 2010

Fels zum Inflations- und Staatsbankrottausblick

Joachim Fels, Ökonom bei Morgan Stanley, glaubt, dass Staatsbankrotte das große Thema in den kommenden Jahre sein werden und dass in der Folge zwangsläufig die Inflationsraten (vor allem in den USA) steigen werden, weil Regierungen ihre Schulden stärker "weginflationieren" als in den vergangenen Jahren.

Könnte natürlich so kommen! Aber nur, wenn wir auch einen Aufschwung sehen, der den Namen verdient. Wenn - wie im Japan der 1990er und 2000er - die Privaten weiter entschulden und Gläubiger anstatt dessen staatliche Schuldtitel kaufen, dürfte a) die Nachfrage schwach bleiben, so dass keine starken Preissteigerungen durchgesetzt werden können und b) das Zinsniveau nicht deutlich anziehen. Könnte also auch so - und damit ganz anders - kommen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen