Donnerstag, 18. Februar 2010

Trendwende und ein Problem für die USA?

Wie das Handelsblatt berichtet hat China "sich allein im Dezember von US-Staatsanleihen im Volumen von mehr als 34 Milliarden Dollar getrennt. [...] In den vergangenen fünf Monaten habe China Anleihen im Volumen von 45 Milliarden Dollar verkauft – der Zeitraum sei lang genug, um daraus einen Trend ablesen zu können, sagte Alan Ruskin von RBS Securities." Weil China der größte Gläubiger der USA ist, dürfte das in den Vereinigten Staaten einige Bedenken auslösen...schließlich sind die USA immer noch auf Finanzzuflüsse angewiesen, um ihr zwar gesunkenes aber dennoch immer noch beträchtliches Handelsdefizit zu finanzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen