Donnerstag, 6. Mai 2010

Hoffen wir mal, dass nicht alle Dämme brechen

Nachdem die EZB sich schon mehrere Male seit Ausbruch der Finanzkrise gezwungen sah, ihre Regeln aufzuweichen (Bonitätsschwellen, Liquiditätszuteilung, Lex Griechenland), wird nun bereits darüber diskutiert, ob sie dazu übergehen könnte Staatsanleihen am Markt aufzukaufen. Dazu heute ein langer Beitrag im Handelsblatt.

Hoffen wir mal, dass dies nicht geschieht, denn das wäre wirklich ein heftiger Schlag gegen die Vertrauenswürdigkeit der Geldpolitik und könnte mit immensen langfristigen Kosten verbunden sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen