Montag, 10. Mai 2010

Marsch, marsch zurück!

Die EZB reagiert auf die Rückkehr der Finanzkrise mit der Wiederausweitung der unkonventionellen Maßnahmen, die schon fast wieder ganz abgeschafft waren. Hier die Pressemitteilung.
  1. Es soll irgendwie in den Markt für Staatsanleihen eingegriffen werden. (Näheres zum Volumen ist nicht spezifizert - aber es läuft wohl auf einen nennenswerten Aufkauf von Staatsanleihen (analog zum Pfandbriefkaufprogramm) hinaus.)
  2. Es werden wieder mehr längerfristige Refinanzierungsoperationen angeboten.
  3. Es wird wieder Liquidität in Fremdwährungen zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen