Freitag, 20. August 2010

Kampf um Bankenregulierung

Derzeit kämpfen Bankenlobbyisten und Regulierer um die Deutungshoheit darüber, welche konjunkturellen Bremseffekte deutlich höhere Eigenkapitalanforderungen für Finanzinstitute hätten. Die negativen Auswirkungen werden natürlich durch die Bankenverbände deutlich höher beziffert als von den Regulierern bzw. der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ). Letztere hat zuletzt eine Studie vorgelegt (Kurzfassung), die eindeutig große Vorteile von strengeren Kapitalanforderungen sieht.

Update: Das schreibt der Economist dazu:
"When asked, before the crisis, about the right level of capital they should have, the bankers’ answer was simple: “As little as possible”. Now that the world has changed, their response has morphed to “less than what the regulators want”."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen