Donnerstag, 24. März 2011

Der ökonomische Mittelpunkt der Erde

Danny Quah von der LSE hat in einem Aufsatz die Entwicklung des "ökonomischen Mittelpunkts der Erde" (eine geographisch gewichteter Durchschnitt der gesamtwirtschaftlichen Produktion der Erde) berechnet. (Details zum Konzept finden sich in dem Aufsatz.) Ich fand das eine ganz witzige Idee.

Was sich zeigt ...


... ist, dass sich das Zentrum schon deutlich in Richtung Asien verschoben hat (die schwarzen Punkte) und sich in den kommenden Jahren (bis 2050) noch deutlicher nach China verlagern wird. (Interessanterweise gibt es keine Bewegung nach Süden.)

(ht: FT Alphaville).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen