Freitag, 6. Mai 2011

Trichet-Nachfolge

Merkel anscheinend gegen M. Draghi als EZB-Präsident: Von einem EU-politischen Porzellanladen in den nächsten ...! Draghi ist nun wirklich der wahrscheinlich qualifizierteste Kandidat für den Job - und einen anderen aussichtsreichen Kandidaten hat Fr. Merkel auch nicht in der Hinterhand. Eine deutsche Alternative gibt es nach dem Rücktritt von Herrn Webern nun schon mal gar nicht mehr.

Warum Fr. Merkel dann nicht Draghi unterstützt hat, bevor Herr Sarkozy ihn zu "seinem" Kandidaten gemacht hat, und dann einen deutschen Kandidaten für den IWF-Vorsitz ins Rennen geschickt hat, weiß der Henker...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen