Dienstag, 16. August 2011

BIP für Q2 und VGR-Revision für Deutschland

Heute Morgen hat das Statistische Bundesamt die erste Schätzung für die Veränderung des realen BIPs in Deutschland im zweiten Quartal 2011 veröffentlicht. Demnach hat sich die Konjunktur deutlich stärker abgeschwächt als von mir erwartet. Der Zuwachs betrug nur noch 0,1 %.

Außerdem wurde im Rahmen einer (alle paar Jahre stattfindenden) Revision auch der Konjunkturverlauf vergangener Jahre revidiert. Zum Teil ergeben sich recht große Veränderungen in den Jahresraten und ziemlich große in den Quartalsverläufen. Eine Übersicht bietet das Bundesamt unter diesem Link.

Die folgende Abbildung zeigt den Konjunkturverlauf (reales BIP) nach altem und neuem Datenstand:


Es zeigt sich, dass die Rezession heftiger war als vorher ausgewiesen (ähnlich wie in den USA) - allerdings ausgehend von einem hochrevidierten Vorkrisenniveau (anders als in den USA), so dass das Produktionsniveau am Rezessionstiefpunkt nun sogar leicht höher eingeschätzt wird.

Insgesamt bedeutet dies aber auch, dass nach den neuen Daten das Vorkrisenproduktionsniveau auch im zweiten Quartal 2011 noch nicht wieder erreicht wurde (wenn auch fast). Die Produktion lag im ersten Halbjahr 2011 um 2,7 % über dem Niveau von 2010; d.h. dass auch bei niedrigem Wachstum im zweiten Halbjahr im Jahresdurchschnitt wohl ein Anstieg des realen BIP von ca. 3 % zu verzeichnen sein wird - für 2012 wird es aber dann wohl weit weniger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen