Mittwoch, 14. September 2011

Silent bank run

Bloomberg hat einen interessanten Artikel, in dem viele Daten zitiert werden, die zeigen, dass quer durch den Euroraum Sparer ihr Geld von den Bankkonten abziehen.

Solange die Politik nicht endlich i) erklärt, wie mit den Schulden einiger Mitgliedsländer umgegangen wird, und vor allem ii) das Bankensystem so reguliert/stützt, dass die Gefahr des Verlusts von Spareinlagen glaubwürdig ausgeschlossen ist, wird dieser "silent bank run" weitergehen.

In Griechenland kommt hinzu, dass jede Spekulation über einen Austritt des Landes aus dem Euroraum natürlich diesen Prozess noch beschleunigt, weil man eben Bankguthaben auf eine andere Währung (die ja dann sofort dramatisch abwerten würde) umstellen könnte - bei Cash geht das eben nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen