Donnerstag, 27. Oktober 2011

Entzauberung eines Mythos

Das Handelsblatt berichtet über eine Studie, die mal untersucht hat, ob tatsächlich 80 % der weltweiten Steuerliteratur deutsch ist. Und das stimmt natürlich nicht (sondern nur ca. 10 % bis 15 %). So verkompliziert, wie das Vorurteil nahelegt, ist das deutsche Steuerrecht dann also doch nicht - aber viel zu vereinfachen bleibt natürlich trotzdem.

1 Kommentar:

AC hat gesagt…

Da dieses Argument so lange so oft gebracht wurde (tatsächlich auch letzte woche beiläufig in der rechnungswesen-vorlesung), sollte man da wirklich mal drauf aufmerksam machen! danke!

Kommentar veröffentlichen