Mittwoch, 21. Dezember 2011

489.000.000.000

So viel Euro (489 Mrd.) haben sich die Banken der Eurozone von der EZB beim ersten dreijährigen Refinanzierungsgeschäft geliehen.

Die EZB hatte dieses Geschäft angekündigt, um den Problemen im Bankensektor aufgrund fallender Kurse von Staatsanleihen entgegenzuwirken.

Die Banken können das geliehene Geld nach einem Jahr vorzeitig zurückzahlen. Ansonsten müssen diese Kredite über die Laufzeit mit dem jeweils herrschenden Leitzins verzinst werden, d. h. die Banken haben sich jetzt nicht für 3 Jahre einen Zins von 1 % gesichert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen