Sonntag, 11. Dezember 2011

Inflation in Deutschland

Die Inflationsrate ist in Deutschland im November auf 2,4 % zurückgegangen (d. h. Preisanstieg im Vorjahresvergleich; was am aktuellen Rand los ist, kann ich gerade nicht nachschauen). Die FTD schreibt dazu:
"Insgesamt schwächte sich die Inflation auf Jahressicht den zweiten Monat in Folge etwas ab. Sie bleibt aber über der Warnschwelle der Europäischen Zentralbank. Die Währungshüter sehen die Preisstabilität bei Teuerungsraten bis knapp unter 2,0 Prozent gewahrt."
... und macht dabei den gleichen Fehler wie viele: Die EZB hat ein Inflationsziel für den GESAMTEN Euroraum. Deutschland hatte 10 Jahre lang unterdurchschnittliche Inflationsraten. In den kommenden Jahren sollte die Inflation in Deutschland konstant über 2 % liegen (und es wäre gut, wenn nicht jeden Monat deswegen ein Aufschrei durch die Medien gehen würde, der das als Problem deklariert). Wird sie das nicht tun, dann gute Nacht Euroraum ... die Anpassung der Wettbewerbsfähigkeit der anderen Euroraumstaaten wird so schon schwer genug sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen