Donnerstag, 5. Januar 2012

Griechenland 2012 ...

... wird uns im Prinzip in gleicher Weise begleiten wie im vergangenen Jahr. Heute geistern mal wieder Warnungen vor einer bevorstehenden Zahlungsunfähigkeit (diesmal im März) durch die Medien (z. B. in der FAZ).

Meine Prognose: Es wird auch noch ein Weilchen so weitergehen. Denn wirklich den Geldhahn zudrehen werden EU und IWF den Griechen vorerst nicht, weil die Konsequenzen zu dramatisch wären. So werden wir uns von Zahlungstranche zu Zahlungstranche hangeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen