Mittwoch, 6. Juni 2012

90er-"Party" in Spanien

Die spanische Industrieproduktion bricht weiter ein - und erreichte im April nur noch das Niveau von Anfang und Mitte der 1990er Jahre.



Zweifelt jetzt noch jemand an einer wirtschaftlichen Depression in den Krisenländern des Euroraums? 

Und sollte man nicht langsam mal das Konzept der "sunk cost" anwenden und sich fragen, was den Ländern nun wirklich helfen würde, aus der Depression herauszukommen?

Kommentare:

Dennis Görlich hat gesagt…

Super Idee! Was schlägst Du vor?

Jonas Dovern hat gesagt…

i) Anerkennen, dass es sich um eine Banken- und Privatschuldenkrise handelt und nicht um eine aufgrund unsolider spanischer öffentlicher Finanzen.
ii) mit dem pro-zyklischen Sparen aufhören.
iii) Bankensanierung zur europäischen Aufgabe erklären (an dem Bankennationalismus ist ja schon der irische Staatshaushalt zugrunde gegangen)
... und schlauere Leute haben bestimmt noch weitere Ideen.

Kommentar veröffentlichen