Freitag, 28. September 2012

Diebold über DM-Tests zum Prognosevergleich

Diese Woche bin ich über einen Aufsatz von F. X. Diebold über die Anwendung des Diebold-Mariano-Tests zum Vergleich von Prognosen (und Modellen) gestolpert. Der Aufsatz wird für die meisten Leser uninteressant sein ... wer sich für das Thema interessiert, sollte ihn aber auf jeden Fall lesen.

Aus dem Abstract:
"The Diebold-Mariano (DM) test was intended for comparing forecasts; it has been, and remains, useful in that regard. The DM test was not intended for comparing models.   Unfortunately, however, much of the large subsequent literature uses DM-type tests for comparing models, in (pseudo-) out-of-sample environments. In that case, much simpler yet more compelling full-sample model comparison procedures exist; they have been, and should continue to be, widely used. The hunch that (pseudo-) out-of-sample analysis is somehow the “only,” or “best,” or even a “good” way to provide insurance against in-sample over-fitting in model comparisons proves largely false. On the other hand, (pseudo-) out-of-sample analysis may be useful for learning about comparative historical predictive performance."
Mich hat der Aufsatz fasziniert, weil er zeigt, wie man ein - zugegebenermaßen nicht übermäßig - komplexes Thema sehr einfach und verständlich darstellen kann.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen