Dienstag, 5. Februar 2013

Fiskalmultiplikator

Menzie Chinn schreibt auf Econbrowser über einen neuen Survey-Aufsatz von ihm, in dem er die Literatur zum fiskalischen Multiplikator zusammenfasst. Für an Wirtschaftspolitik Interessierte sehr empfehlenswert.

U. a. zeigt er eine interessante Graphik aus einem Aufsatz von Auerbach and Gorodnichenko:


Die Linie zeigt die Schätzung eines zeitvariablen Fiskalmultiplikators. Sie legen nahe, dass der Effekt von fiskalischen Impulsen gerade dann hoch ist, wenn die Kapazitätsauslastung gering ist ... also in Rezessionen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen