Dienstag, 13. Mai 2014

Sinn über Piketty

Hans-Werner Sinn kritisiert in der F.A.Z. die Thesen von Thomas Piketty.

Ich habe keine Einwände gegen seine Kritik. Eine zentrale Stelle:
"Tatsächlich ist es ein zentrales Ergebnis der Wachstumstheorie, dass sich der Zins einer Volkswirtschaft in Abhängigkeit von der Sparquote langfristig gerade bei jenem Niveau einpegelt, bei dem die Wachstumsrate des Kapitals der Wachstumsrate der Einkommen entspricht. Die Konsequenz ist die langfristige Konstanz des Verhältnisses von Vermögen und Wirtschaftsleistung."
Dieser Punkt wurde auch schon an anderer stelle kritisiert. Es zeigt sich bislang nicht, dass der Anteil des Kapitaleinkommens an den Gesamteinkommen immer weiter zunimmt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen