Donnerstag, 14. August 2014

BIP-Rückgang in Q2

Das reale BIP ist in Deutschland im zweiten Quartal 2014 nach erster Schätzung des Statistischen Bundesamts um 0,2% gegenüber dem Vorquartal zurückgegangen (saisonbereinigt).


Es war zuletzt aufgrund mäßiger Konjunkturindikatoren schon davon ausgegangen worden, dass eine Stagnation oder ein leichter Rückgang wahrscheinlich war.

Ganz schlecht ist das Bild, das sich bietet, jedoch nicht: Die negativen Impulse kamen wohl vor allem aus dem Ausland und von den Bauinvestitionen, wo es nach dem milden Winter den Rückpralleffekt gab. Privater und öffentlicher Konsum legten wohl moderat zu.

Insgesamt dürfte die schwache Konjunktur in Deutschland aber dazu führen, dass das Problem der Inflationszielverfehlung im Euroraum in nächster Zeit nicht kleiner wird ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen