Donnerstag, 4. September 2014

Weitere Leitzinssenkung der EZB

Jetzt sind es nur noch 0,05%.

Die EZB hat die drei Leitzinssätze um weiter 0,1 Prozentpunkte gesenkt. Der Hauptrefinanzierungssatz beträgt jetzt nur noch 0,05%, der Zinssatz für die Einlagefazilität rutscht auf -0,2%.

Der Zinsschritt an sich ist so klein, dass er nichts messbares bewirken wird.

Allerdings zeigt die EZB damit zweierlei: Erstens sieht sie die Lage bzgl. der weiteren Inflationsentwicklung wohl weiterhin als problematisch und sich-verschlechternd an. Zweitens, kann sie sich nicht zu drastischeren Maßnahmen durchringen, die tatsächlich dazu angetan wären, die Geldmenge zu erhöhen.

Update: M. Draghi kündigte gerade auf der Pressekonferenz zusätzlich an, dass entschieden wurde, im Oktober mit großangelegten Käufen von Wertpapieren (ABS, Covered Bonds) zu beginnen. Da hat J. Weidmann wohl entweder (endlich?) solchen Käufen zugestimmt oder ist überstimmt worden, weil sich die anderen Ratsmitglieder nicht mehr von einer Entscheidung darüber haben abhalten lassen.

Update 2: Die Entscheidung über die neuen Programme fiel, laut Draghi, mit einer "comfortable majority" - aber nicht einstimmig. Da kann jetzt jeder mutmaßen, welche Ratsmitglieder dagegen gestimmt haben ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen