Donnerstag, 11. Dezember 2014

Japan

Der Economist erinnert an die "verlorenen 2 Dekaden" in Japan.


Das nominale BIP ist in Japan im Jahr 2013 in etwa so hoch gewesen wie im Jahr 1990.

Nun stellt sich die Frage: Demographie? (Schaut man auf das BIP pro Erwerbstätigem sieht das Bild schon etwas besser aus.) Oder schlechte Politik? 

Falls letzteres, stellt sich die Frage: In erster Linie in den 1990ern zu wenig im Bankensektor aufgeräumt? Oder von Anfang an eine nicht genügen aggressiv expanisve Wirtschaftspolitik gemacht?

In jedem Fall ist das alles hochrelevant für den Euroraum, denn dieser bewegt sich aktuell mehr und mehr in die gleiche Situation ... in der zusätzlich noch die Probleme eines supranationalen Währungsraums hinzukommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen