Samstag, 24. Januar 2015

Die MIT-Connection

"[...] Zwei Professoren, ein Deutscher und ein Mann aus dem Süden Afrikas, stehen am Ausgangspunkt eines beeindruckenden Netzwerks, das sich über die Wissenschaft, über mächtige internationale Institutionen, über bedeutende private Finanzunternehmen und über die wichtigsten Zentralbanken erstreckt und für das in der Geschichte der Wirtschaftswissenschaften kein Vorbild existiert. Zu diesem Netzwerk gehört unter anderem Mario Draghi, aber auch der Vizechef der Fed Stan Fischer, der ehemalige Vorsitzende der Fed Ben Bernanke, der Chefökonom des Internationalen Währungsfonds Olivier Blanchard und der Ökonomie-Nobelpreisträger Paul Krugman. Es wird oft behauptet, in der Europäischen Zentralbank stünden sich Vertreter des Nordens und Vertreter des Südens gegenüber. Das Duell der ökonomischen Konzepte sollte anders beschrieben werden: Boston gegen die Bundesbank. [...]"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen