Samstag, 31. Januar 2015

Solvenz vs. Liquidität

Der neue griechische Finanzminister, Y. Varoufakis, im BBC-Interview.



Einen Punkt möchte ich aufgreifen. Varoufakis spricht davon, dass das Schuldenproblem Griechenlands in den vergangenen Jahren immer als ein Liquiditätsproblem behandelt wurde - und nicht als ein Solvenzproblem.

Das stimmt meiner Meinung nach nicht. Denn die verschiedenen Umschuldungsprogramme und sehr, sehr günstigen Bedingungen der öffentlichen Kredite zielten ja gerade darauf ab, die Last des Schuldendienstes für Griechenland zu reduzieren, weil man gesehen hat, dass das Land bei den bestehenden Parametern insolvent war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen