Freitag, 20. März 2015

Get the Facts Right I

Die Zusammensetzung der griechischen Schulden sollte auch ein Philosoph mitbekommen haben ...

In der SZ schreibt Srecko Horvat (Philosoph und ein Organisator der Veranstaltung, auf der Varoufakis die berühmte Geste gemacht hat ... oder nicht?):
"Im Zusammenhang mit dem Finger-Skandal muss gesagt werden, dass Griechenland nicht tatsächlich Deutschland oder den Deutschen Geld schuldet, sondern privaten Banken und dem Finanzsektor, und dass eine kleine Minderheit versucht, Finger, Krawatten und Jacken dazu zu benutzen, die Aufmerksamkeit von dieser einfachen Tatsache abzulenken."
Explizit schreibt er "schuldet" und nicht "schuldete". 

Nun ist es aber so, dass dies 2010 zwar so zutraf, mittlerweile aber die meisten griechischen Schuldtitel von öffentlichen Gläubigern wie dem IWF, der EZB und den EU-Staaten gehalten werden.

Faktisch richtig ist also, dass durch die Rettungsprogramme die öffentliche Hand die Schulden den privaten Gläubigern abgekauft haben und nun nur noch wenig Staatsschulden aus Griechenland von privaten ausländischen "Finanzhaien" gehalten werden.

Leider ist mir in letzter Zeit oft aufgefallen, dass Aussagen sowohl aus dem klar linken als auch aus dem klar rechten Zentrum des politischen Spektrums sich schon allein deswegen diskreditieren, weil in zentralen Punkten Fakten einfach nicht korrekt widergegeben werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen