Donnerstag, 19. März 2015

US-Zinswende

Der Anfang vom Ende der Nullzinspolitik war gestern.

Das FOMC hat gestern bekanntgegeben, dass es ab Sommer abhängig von zukünftigen Konjunkturdaten jeder Zeit vorbei sein kann mit einem Leitzinssatz von 0%.

Gleichzeitig machte die Fed aber klar, dass sie den weiteren Anstieg der Zinsen aktuell als langsamer einschätzt als noch Ende des vergangenen Jahres:

Quelle: Wells Fargo

Eine gute Einschätzung gibt es hier von Tim Duy zu lesen.

Der Wechselkurs zwischen Euro und Dollar hat jedenfalls gestern sehr überrascht auf den eher moderaten Ausblick auf die weiteren Zinserhöhungen reagiert - der Dollar verlor über 3% an Wert ggü. dem Euro. Mittlerweile setzt sich aber wieder der Abwertungsdruck auf den Euro durch.

Quelle: Onvista

Ich kann nicht anders als festzustellen, dass sich immer mehr das Bild verfestigt, dass Jannet Yellen, den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik (inkl. forward guidance) bislang verdammt gut managt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen