Samstag, 27. Juni 2015

Referendum in Griechenland?

... aber dann bitte in Verbindung mit Kapitalverkehrskontrollen!

Die griechische Regierung möchte eine Volksabstimmung über das Angebot der Gläubiger durchführen. Im Grunde ist das zu begrüßen, und wenn man die jüngsten Berichte aus Griechenland anschaut, dann scheint die Bevölkerung insgesamt deutlich gewillter zu sein, Reformen zu akzeptieren, als die aktuelle Links-Rechts-Regierung.

Aber da mit dem Referendum schon wieder eine Verzögerung verbunden ist, wäre ich sehr stark dafür, der Syriza-Regierung klarzumachen, dass man das Referendum positiv sieht, aber den Finanzplatz Griechenland bis dahin sozusagen "einfriert", damit nicht noch mehr Geld aus dem Land fließt.

Erste Anzeichen dafür, dass sich der Bankrun verstärkt, gab es wohl prompt letzte Nacht nach der Ankündigung.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen